Benutzer-Registrierung


WELLNESSURLAUB BUCHEN

Golfarrangements WellnessGolfReisen


http://www.golfparadise.com/cms/wLayout/structure/BLOG_04141klein.jpg

www.WEG-JETZT.COM
Blogger, traveller scout
journalist travelbook writer


SEHNSUCHTS-MOMENTE
Reiseziele und Reportagen 

von KLAUS O.BRAUN.

GOLF INSIDER WISSEN

Golf Insider Newsletter


FASZINIERENDE GOLFZIELE
RICHTIG REISEN BUCHEN

http://www.golfparadise.com/cms/wLayout/structure/Golfreisen2017.jpg


MEDIEN REICHWEITEN XXL:
COBRAPRESS UND SPREADNET
http://www.golfparadise.com/cms/wLayout/structure/Social_Comms_17.jpeg


GOLF FÜR FRAUEN

Ladies Golfpages

Lust auf Prada, Gucci,
Dior, Wunderkind mehr...

Logo 170x70

Ranglisten - weltbeste Golfer

World-Golf-Ranking
rolex-ranking

Golf und Business

Geld verdienen im Golf
DAS BUSINESS-PORTAL

Neue Wege: Marketing-Pakete
für mehr finanzstarke Kunden
.

Neues von Verbänden

Bestes Reiseziel Europa:
coming soon: Piemonte, Italien




Handicap Vorgabensystem 2012

golfplatz gewässer

:: Was ist ein Handicap?

Ein Handicap, die Vorgabe des Amateurspielers gegen den Platz, erhält man in der Regel dann, wenn gemeinsam mit einem Pro oder in einem Wettspiel 108 Schläge erzielt worden sind. Dies bedeutet ein Einstiegshandicap von 36 Schlägen über dem Platzstandard von 72. International anerkannt wird erst eine Vorgabe von 28, dies ist aber nur für bestimmte Wettspiele und bestimmte Clubs von Belang.

Seit einigen Jahren gibt es zwei umstrittene Systeme, wonach einerseits die Golfclubs in Deutschland Handicaps von Mitgliedern bis zum Limit von 54 Schlägen über Par ( 126 Schläge pro Runde) offiziell führen. Zusätzlich wurde 2007 ein noch mehr umstrittenes CSA-System eingeführt, das die Turnierspieler eher verunsichert, als befriedigt. Im Grundsatz als faires, europaweites  Anpassungsinstrument für gleichbewertete Handicaps gedacht, wird es in der Praxis als hochbürokratische Instrument so unterschiedlich gehandhabt oder gar boykottiert, dass das Gesamt-Resultat wiederum unfair scheint.

Berechnung der Vorgabe (Handicap) Für die Berechnung des Handicaps gilt das DGV-Vorgabensystem. Es basiert weitgehend auf dem "Handicap-System" des Europäischen Golf Verbandes (EGA).

Vorgaben_Spielbestimmungen_albrecht_kauf

 
Umrechnung aller Vorgaben:
Mit dem DGV-Course-Rating- und Slope-System werden Vorgaben, die in der Vergangenheit auf leichteren Plätzen erspielt wurden, mit auf schwereren Plätzen erzielten Vorgaben, unmittelbar vergleichbar. Jeder Golfverein rechnet  die Vorgaben seiner Mitglieder mit Hilfe einer Formel am Jahresanfang um ("konvertieren"). Die Vorgaben spiegeln damit bundesweit die "echte" Spielstärke jedes Spielers wider, egal auf welchem Platz sie erspielt wurden. Die so umgerechnete DGV-Stammvorgabe wird auf dem DGV-Ausweis aufgedruckt. Lediglich Clubvorgaben werden nicht umgerechnet.

DGV-Course-Rating und Slope - die Platzbewertung: Der DGV hat alle Golfplätze seiner Mitgliedsvereine  bewertet. Der sogenannte Platzstandard wurde durch das "Course Rating" ersetzt. Spielten die Damen in ihrem Heimatverein von den roten Abschlägen und die Herren von den gelben Abschlägen z.B. "Standard 72", so könnte "Rot"  vielleicht Course Rating 72,3 und "Gelb" vielleicht Course Rating 71,9 haben. Dazu kommt der "Slope-Wert" eines Platzes. Er kann zwischen 55 und 155 liegen. Der Slope-Wert sorgt u.a. dafür, daß sich die Vorgabe stets an die Schwierigkeit des gerade gespielten Platzes "anpaßt".

Anpassung der Vorgabe an die Platzschwierigkeit: Mit dem Slope-Wert (sowie dem Course Rating und Par) jedes Platzes wird die DGV-Stammvorgabe eines Spielers an die tatsächliche Schwierigkeit des zu spielenden Platzes angepaßt und zur DGV-Spielvorgabe umgerechnet. Die DGV-Spielvorgabe eines Spielers wird also auf schweren Golfplätzen höher, auf leichten Golfplätzen niedriger sein. Z.B. wird die DGV-Stammvorgabe 17,4 eines Spielers, der im GC Fairwaystadt von den hinteren Abschlägen spielt, zur DGV-Spielvorgabe 23.

Die Stammvorgabe Spielt ein Golfer besser oder schlechter als seine Vorgabe, so verringert oder erhöht sich dadurch stets nur seine DGV-Stammvorgabe. Diese Änderung wirkt sich nicht unmittelbar als neue DGV-Spielvorgabe aus, denn diese hängt ausschließlich von der Schwierigkeit des zu spielenden Platzes ab. Die Umrechnung der DGV-Stammvorgabe in die für "die Runde" zugrundezulegende DGV-Spielvorgabe erledigt vor einem Wettspiel der Computer. Bei Privatrunden wird die DGV-Spielvorgabe, mit der die Golfspieler "auf die Runde gehen", ganz einfach anhand einer in jedem Club aushängenden "DGV-Spielvorgabentabelle" abgelesen.  

Die Clubvorgabe
Clubvorgaben (37-54) werden nicht mit der Tabelle, sondern mit einem festen Wert für jeden Abschlag zu Club-Spielvorgaben umgerechnet. Dieser feste Wert (Clubvorgabenanpassung) entspricht stets der für den jeweiligen Abschlag geltenden Differenz zwischen DGV-Stammvorgabe 36,0 und der daraus errechneten DGV-Spielvorgabe.
Beispiel: Hätte ein Spieler mit DGV-Stammvorgabe 36,0 (mittlere Abschläge) die DGV-Spielvorgabe 39, so ist die Clubvorgabenanpassung für die mittleren Abschläge "drei Vorgabenschläge". Jede Clubvorgabe wird also beim Spiel von den mittleren Abschlägen um drei Vorgabenschläge zur Club-Spielvorgabe erhöht.

Extra Day Scores (EDS) - vorgabenwirksame Privatrunden:
Auch bestimmte Privatrunden, sogenannte "Extra Day Scores" (EDS), vorgabenwirksam. Dies gilt allerdings nur für Spieler mit höheren DGV-Stammvorgaben als 18,4. Im Bereich der Clubvorgaben (37-54) und der DGV-Vorgabenklasse 5 (26,5-36,0) können beliebig viele EDS eingereicht werden. In der DGV-Vorgabenklasse 4 (18,5-26,4) nur so viele, wie im Kalenderjahr bereits vorgabenwirksame Wettspielergebnisse erzielt wurden. Die Vorgabenwirksamkeit kann nur anerkannt werden, wenn die Runde auf dem Platz des Heimatvereins mit einem Zähler mit Vorgabe 36,0 oder besser gespielt wurde und der Spieler sich zuvor im Sekretariat hat registrieren lassen.

DGV-Vorgabenklassen und Pufferzonen: Ein Spieler erzielt mit 36 Stableford-Nettopunkten seine DGV-Stammvorgabe genau. Erspielt er weniger Punkte, als die in seiner DGV-Vorgabenklasse zugewiesene Pufferzone, erhöht sich seine DGV-Vorgabe (mit Ausnahme der Clubvorgaben, bei denen keine Heraufsetzung erfolgt); erzielt er mehr Punkte, verringert sich die Vorgabe.



printsend this site to a friend back top

  
HOLE IN ONE MEDIA    
 Golfparadise Partner

AKTUELLE  PGA EVENTS
mit deutschen Professionals

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/aufmacher/Erin_Hills_USO17.jpg
US OPEN, Erin Hils, Wisconsin

PORSCHE EUROPEAN OPEN
Green Eagle GC, Hamburg
mit Kieffer, Ritthammer, Heisele, Fritsch, Kramer, Siem, Knappe, Aidank 
von 27.- 30.Juli 2017
Preisgeld: 2,0 Mio.Euro

http://golfparadise.com/cms/aktuelles/Fedexcup_logo_08141.jpg

WGC Bridgestone Invitational
PGA TOUR
Firestone GC, Acron, Ohio,USA
mit Martin Kaymer, Alex Cejka
3. - 6. August 2017
Preisgeld: 9,5 Mio.Dollar

http://golfparadise.com/cms/pga_tours/European_Tour_Logo_20141.jpg

WOMENS BRITISH OPEN
Ladies European Tour
Kingsbarns GC, Five, Schottland
mit Sandra Gal, Caroline Masson
3. -6. August 2017
Preisgeld: 3,05 Mio. Euro

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/LadiesEuropeanTour17.jpg

ALLE PROFI-TERMINE
Tracking Saison 2017


TERMINE AMATEURE

Alles über Golflegende
BERNHARD LANGER
das Phänomen mit über
100 Siegen weltweit



http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Birdiehunter_tweet_0113.jpg http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/facebookgolf0414.png http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Google-plus-icon-1014.jpg
http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/LinkedIn_0514.jpg

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/InstagramLogo.jpeg

WHOWW! INSTAGRAM  

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/wEdit.XING_Tip_klein_0114.jpg?1398757826
mehr

Buzz your Business

IHR FIRMENNAME IN PRESSE UND MEDIEN
Presseagentur macht Ihr Unternehmen bekannter:
Bringen Sie Ihren guten Namen in Print und Online Medien, Radio, TV und in die sozialen Medien
http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Business_PR_spread_05141.jpg
mehr

Communications Int.

Golf Communications International

Kaymer Tracking

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Martin_Kaymer_Ball17.jpg

Kaymer: up, down
Raus aus den Top 50 der
Weltrangliste (58)
Stefan Jäger 172
Ritthammer 179
Alex Knappe 208

Alex Cejka 224
Max Kieffer 293
Florian Fritsch 369

Marcel Siem  391
mehr


Treffmomente

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Klaus_O._Braun_114.jpg

DER GOLFTRAVELLER
Top-Reise Tipps
Vor-Ort-Reports
von Klaus Braun

THAILAND

HUA HIN:
The Kings-City


PHUKHET:
Island-Hopping


Pattaya
Golfparadies

mehr

What`s in the Golf-Bag?

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Martin_Kaymer_lacht_06141.jpg

Martin Kaymer`s Golfschläger
Welches Besteck spielt die No.58 der Welt?
mehr

Stars, Society-Golf

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Justin_Timberlake16.jpg


Justin Timberlake drives Girls crazy
Der Superstar unter den Sängern hat einen eigenen Golfplatz: Sein Handicap ist 6
mehr

Copyright  

©2016 COBRAPRESS,
INT`L PRESS AGENCY