Benutzer-Registrierung


WELLNESSURLAUB BUCHEN

Golfarrangements WellnessGolfReisen


http://www.golfparadise.com/cms/wLayout/structure/BLOG_04141klein.jpg

S
EHNSUCHTS-MOMENTE

Reiseziele und Reportagen 

von KLAUS O.BRAUN.
Blogger, traveller, scout
journalist, travelbook writer

GOLF INSIDER WISSEN

Golf Insider Newsletter


FASZINIERENDE GOLFZIELE
RICHTIG REISEN BUCHEN

http://www.golfparadise.com/cms/wLayout/structure/Golfreisen2017.jpg


MEDIEN REICHWEITEN XXL:
COBRAPRESS UND SPREADNET
http://www.golfparadise.com/cms/wLayout/structure/Social_Comms_17.jpeg


GOLF FÜR FRAUEN

Ladies Golfpages

Lust auf Prada, Gucci,
Dior, Wunderkind mehr...

Logo 170x70

Ranglisten - weltbeste Golfer

World-Golf-Ranking
rolex-ranking

Golf und Business

Geld verdienen im Golf
DAS BUSINESS-PORTAL

Neue Wege: Marketing-Pakete
für mehr finanzstarke Kunden
.

Neues von Verbänden

Bestes Reiseziel Europa:
coming soon: Piemonte, Italien




Geschichte des Golfsports



:: Schottland: die Wiege des Golf

Golf entdeckten die Menschen Mitte des 15. Jahrhunderts an der Südostküste von Schottland im Königreich Fife - in dieser Region befindet sich heute die für diese Sportart berühmte Stadt St. Andrews. Zwar sollte es ähnliche Spiele schon früher in Holland und Belgien gegeben haben, dennoch unterschieden sie sich grundsätzlich vom Golf. Denn es fehlten die Löcher in den Spielbahnen. Deshalb ist Schottland eindeutig Ursprungsland des Golfes.

:: Der Anfang war primitiv

Die Schläger bestanden aus einfachen Stöcken und bei den Bällen handelte es sich um Kieselsteine vom Strand. Natürliche Wege durch Dünen dienten als Plätze. Der Old Course von St. Andrews, berühmtester Platz der Welt, ist auf diese Weise geformt worden. Der Platz wurde nicht architektonisch "designed", sondern von den Merkmalen und Charakteristika der Natur und des Bodens geprägt. St. Andrews ist heute Heimat des Golfs und für moderne Golfer fast zu einer Art Mekka geworden. Trotzdem war der Old Course nicht der erste Golfplatz. Diese Ehre gehört "Golfers of Leith" in der Nähe von Edinburgh, wo nicht nur der erste Platz, sondern auch der erste Golfclub entstand.

:: Die ersten Club-Mitglieder

«The Gentleman Golfers of Leith» waren die ersten Clubgolfer und schrieben im Jahr 1744 die ersten Golfregeln in Stein. Die meisten Regeln, die in Leith festgesetzt wurden, sind noch heute die Grundlage des fast heiligen Regelbuches. So wurde Golf auch "The Gentleman´s Game" genannt.
Wegen seines wunderschönen 18-Loch Platzes, der heute als Standard für genau diese Anzahl von Spielbahnen steht, der Erweiterung und Veröffentlichung der Golfregeln und den königlichen Verbindungen, wurde 1834 der Golfclub in St. Andrews mit dem Titel "Royal and Ancient" beehrt. "The Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews" ist  heute der offizielle Sitz und Entscheidungsort der Sportart.

:: Equipment heute nicht mehr zu vergleichen

Die Schläger, welche damals "up to date" waren, wurden aus den besonders harten Holzarten "Persimmon" und "Hickory" hergestellt. Diese Hölzer stammten aus den USA. Die Schläger mußten handgefertigt werden und waren deshalb sehr teuer. Die Bälle bestanden innen aus zusammengepressten Federn, außen wurden sie umhüllt von genähter Pferdehaut. Erste Schläger aus Metall rollten 1848 vom Band und sind heute gefragte Sammelstücke. Jetzt werden modernste Techniken und Materialien wie Stahl, Graphit und Titan bei der Schlägerherstellung eingesetzt.

:: Auf der Insel ist Golf schon lange Volkssport

Mit der Zeit kamen immer preiswertere Schläger auf den Markt und Golf entwickelte sich langsam zu einem internationalen Volkssport. Die Briten brachten den Sport beispielsweise nach Indien, wo er besonders beliebt war, aber natürlich auch in die USA.

Das erste professionelle Turnier war die British Open im Prestwick Golfclub, bei Glasgow. Erstes internationales Turnier: das "Amateur Golf Championship of India and the East". In den USA etablierte sich 1894 die "United States Golf Association", Regulierungsbehörde für Golf in Amerika und Mexiko. 1900 wurde Golf in die Olympischen Spiele aufgenommen und damit offiziell als Weltsport anerkannt.

:: Professionals sind weltweit gefragt

Heutzutage spielen Profis aus fast allen Ländern auf verschiedenen Touren. Die zwei größten sind die European Tour und die PGA Tour of America.
Die zwölf besten Spieler dieser beiden Touren treffen sich alle 2 Jahre im Rahmen des "Ryder Cups". Dieses größte und spannendste Mannschaftsturnier der Golfwelt existiert seit 1927. Zunächst durften für Europa nur britische Spieler daran teilnehmen. Kein Wunder, daß die USA wegen ihrer Überlegenheit bis auf ein einziges Ryder-Cup-Turnier alle Wettbewerbe zwischen 1927 und 1979 gewonnen haben. Erst ab 1979, als Golfer aus anderen europäischen Ländern zum ersten Mal mitspielen durften, ist der Erdteilkampf richtig aufregend geworden.

:: Millionenpreisgelder machen Pros zu Weltstars

Im Laufe der Jahre ist Golf immer populärer geworden und die Stars von gestern und heute, sowie die hochdotierten Turniere auf der ganzen Welt haben Golf zu einem Milliarden-Geschäft gemacht. Bobby Jones, der Gewinner der British Open 1862, 1864 und 1867, war der erste Weltstar und ist gilt als Vater des modernen Golfes.

Jack Nicklaus dominierte das Weltgolf in den 70er und 80er Jahren, zusammen mit Arnold Palmer und Gary Player. Nicklaus gilt heute als bester Spieler aller Zeiten; gegenwärtig ist ihm Tiger Woods auf den Fersen und versucht an die ehemals legendären Leistungen von Nicklaus anzuknüpfen. 

:: Bernhard Langer einzigartig in Deutschland

Im internationalen Profigolf hatte Deutschland über Jahrzehnte keine große Bedeutung. Seit den 80er Jahren aber bestimmt Berhard Langer die Turniere an der Weltspitze mit. Der Anhausener gehört seit über 20 Jahren zu einer der besten europäischen Golfer aller Zeiten. Er hat die Begeisterung für Golf in Deutschland entfacht und ist noch immer der Hauptgrund, warum die Golferzahlen in der Republik jedes Jahr mit hohem Tempo steigen. Leider hat Golf in Deutschland immer noch den Ruf einer elitären Sportart. Langsam aber gibt es Wege, wie man auch ohne zig tausend Euro auf den Tisch legen zu müssen, diese wunderbare Sport erleben und genießen kann. Die Möglichkeiten aber werden nur teilweise von den Golf-Entscheidern unterstützt. Kein Wunder also, dass in einem Land mit 80 Millionen Einwohnern neben Langer  nur wenige Weltklasse-Golfer gefunden wurden, die man mit Stand 2008 immer noch an einer Hand abzählen kann. konnte

:: Abschlag im All

Golf - sogar über die Grenzen unserer Erde hinaus wurde dieser Sport getragen. Auf dem Mond schlug Astronaut Alan Shephard (Hcp 14) am 6. Februar 1971 zwei Golfbälle. Es waren die berühmtesten Golfschläge in der Geschichte dieses Sports. Den ersten Ball traf er nicht gut, aber beim zweiten Versuch sagte er, ihn richtig gut erwischt zu haben und daß er "miles and miles and miles" geflogen wäre. In der Realität flog er nur zwei hundert Meter. Der benutzte Schläger (ein 6er Eisen) ist im Museum des US-Golfverbandes zu bewundern.

:: Ungebremste Begeisterung: Vom Golfsport "infiziert"

Für Golfer gibt es keine Grenzen - fast jeder möchte sein Spiel perfektionieren. Es wird davon gesprochen, dass man vom Golffieber infiziert werden kann. Selbst die besten Spieler der Welt lernen immer wieder etwas neues und für Amateur-Golfer ist es ein ständiger Kampf gegen sich selbst, gegen die anderen Spieler und hauptsächlich gegen den Platz zu gewinnen. Nur sehr selten kann man sagen, man sei siegreich in diesem Wettbewerb. 



printsend this site to a friend back top

  
HOLE IN ONE MEDIA    
 Golfparadise Partner

AKTUELLE  PGA EVENTS
mit deutschen Professionals

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/aufmacher/Erin_Hills_USO17.jpg
US OPEN, Erin Hils, Wisconsin

OMEGA EUROPEAN MASTERS
Crans sur Sierre, Schweiz
Seve Ballesteros Course
mit Marcel Siem, Max Kieffer, Florian Fritsch
7. -10. September 2017
Preisgeld: 2,7 Mio. Euro

http://golfparadise.com/cms/aktuelles/Fedexcup_logo_08141.jpg

EVIAN CHAMPIONSHIP
LADIES EUROPEAN TOUR
Evian les Bains, Frankreich
mit Sandra Gal, Caroline Masson
14. - 17. September 2017
Preisgeld: 3,15 Mio.Euro

http://golfparadise.com/cms/pga_tours/European_Tour_Logo_20141.jpg

BMW CHAMPIONSHIP
PGA TOUR
Conway Farms GC, Lake Forest, Illinois, USA
mit Martin Kaymer, Alex Cejka
14. -17. September 2017
Preisgeld 8,7 Mio. US Dollar


http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/LadiesEuropeanTour17.jpg

ALLE PROFI-TERMINE
Tracking Saison 2017


TERMINE AMATEURE

Alles über Golflegende
BERNHARD LANGER
das Phänomen mit über
100 Siegen weltweit



http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Birdiehunter_tweet_0113.jpg http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/facebookgolf0414.png http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Google-plus-icon-1014.jpg
http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/LinkedIn_0514.jpg

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/InstagramLogo.jpeg

WHOWW! INSTAGRAM  

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/wEdit.XING_Tip_klein_0114.jpg?1398757826
mehr

Buzz your Business

IHR FIRMENNAME IN PRESSE UND MEDIEN
Presseagentur macht Ihr Unternehmen bekannter:
Bringen Sie Ihren guten Namen in Print und Online Medien, Radio, TV und in die sozialen Medien
http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Business_PR_spread_05141.jpg
mehr

Communications Int.

Golf Communications International

Kaymer Tracking

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Martin_Kaymer_Ball17.jpg

Kaymer: up, down
Raus aus den Top 50 der
Weltrangliste (64)
Stefan Jäger 172
Ritthammer 179
Alex Knappe 208

Alex Cejka 224
Max Kieffer 293
Florian Fritsch 369

Marcel Siem  391
mehr


Treffmomente

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Klaus_O._Braun_114.jpg

DER GOLFTRAVELLER
Top-Reise Tipps
Vor-Ort-Reports
von Klaus Braun

THAILAND

HUA HIN:
The Kings-City


PHUKHET:
Island-Hopping


Pattaya
Golfparadies

mehr

What`s in the Golf-Bag?

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Martin_Kaymer_lacht_06141.jpg

Martin Kaymer`s Golfschläger
Welches Besteck spielt die No.58 der Welt?
mehr

Stars, Society-Golf

http://www.golfparadise.com/cms/aktuelles/Justin_Timberlake16.jpg


Justin Timberlake drives Girls crazy
Der Superstar unter den Sängern hat einen eigenen Golfplatz: Sein Handicap ist 6
mehr

Copyright  

©2016 COBRAPRESS,
INT`L PRESS AGENCY